Rallyeaufgaben

Erstmals in der Geschichte der Allgäu-Orient-Rallye hat das Organisationskomitee Aufgaben vor dem Rallyestart, also vor der Übergabe des Roadbooks an uns verraten.
 

Ich habe im Anschluß einfach mal die Aufgaben aus der Info-mail übenommen:

 

Die einfachste Aufgabe mit der wir beginnen betrifft den Bereich SPORT.

Wir werden in der türkischen Stadt Samsung von Sportminister der Türkei SUAT KILIC empfangen.
Jeder Rallyeteilnehmer soll von seinem hiesigen Sportverein einen Wimpel oder ein anderes Andenken organisieren. Wimpel, bzw. Andenken soll für die Übergabe an den Minister mit der Unterschrift des Vereinsvorstands und einem türkischen Gruß von mindestens einem türkisch stämmigen Vereinsmitglieds versehen sein.

Nicht nur weil Musik verbindet und keine Grenzen kennt, freuen wir uns auf die MUSIKAUFGABE ganz besonders!!

Unser Partner \”AIDA-Nights of the Proms\” organisiert für uns 333 hochwertige konzertale Musikinstrumente. Damit wollen wir Kindermusikschulen in Kars, Kurdemir und vielleicht in Georgien ausstatten. Der Chef des Night of the Proms-Teams sicherte uns wirklich hochwertige, funktionierende Musikinstrumente zu.
Mit dieser Zahl an Instrumenten können wir JEDEM Rallyefahrzeug ein Instrument mitgeben. Welches der Instrumente jedes Team mitbekommt, entscheidet das Los am Tag vor dem Rallyestart. Wer Pech hat und eine Querflöte zieht, hat es schwer, denn so eine Flöte ist ja wohl nicht so einfach zu spielen als beispielsweise ein Kontrabass! ;-) .
Wer das Rallye Organisationskomitee kennt weiß, dass es mit dem Transport alleine natürlich nicht getan ist. Ihr habt ja nach dem Rallyestart einige Tage Zeit, das Instrument zu lernen. Vor dem Start auf den asiatischen Teil von Istanbul ist nämlich ein gemeinsames Musikstück mit Euch und euren Instrumenten geplant. Da nur die Hälfte der Teilnehmer ein Instrument bekommt, wird die andere Hälfte der Teilnehmer die Musik mit Gesang begleiten. Noten und Liedtexte werden vor dem Start in Oberstaufen ausgegeben. Den Song, den ihr vor großer Kulisse aufführt, kennen übrigens alle Türken, Georgier, Azerbaijaner und Araber. Auf youtube gibt es viele Beispiele. Ihr könnt Euch also schon auf „Olmaz Olmaz“ einstimmen

Zu guter Letzt die richtig originelle KUNSTAUFGABE, die sich für alle als die mit dem spannendensten Ergebnis herausstellen wird:

Vor 50 Jahren startete ein Zug mit den ersten Gastarbeitern von Istanbul nach München. In Deutschland fanden sie nicht nur eine Arbeitsstätte, sondern die meisten auch eine neue Heimat.
Çetin Güzelhan, (Istanbul Next Wave\”l, Akademie der Künste Berlin), ist einer der berühmtesten zeitgenössischen Künstler, Kurator und Kunsthistoriker der Türkei und in Deutschland und der Türkei sehr erfolgreich tätig. Er wird anlässlich des Jubiläums NUR aus Teilen, die wir Rallyeteilnehmer mitbringen, an diesem historischen Bahnhof in Istanbul ein Kunstwerk errichten, das überall große Beachtung finden wird und dauerhaft installiert werden soll.
Das Denkmal wird den Doppeldanke“-Namen „TESEKKÜR EDERIM ALMANYA – DANKE TÜRKEI“ tragen. Das Kunstwerk soll einen Spiegel aus den Tätigkeiten der türkischen Gastarbeiter damals geben.
Die Aufgabe eines jeden Rallyeteilnehmers ist, eine Firma oder einem Handwerksbetrieb seines Heimatortes, der früh türkische Gastarbeiter beschäftigt hat zu finden.
Von dort bringt er ein typisches Teil aus Metall das dort entweder hergestellt wurde oder das dort Teil der Firma war, mit. (z.B. Firmenschild, Produkt, Handwerkszeug…). Das Teil darf nur aus Metall, sollte mindestens 40 Jahre alt und mindestens 40 cm groß sein.
Zur Dokumentation des Kunstwerkes wird eine Beschreibung, Historie oder ein sonstiges Zeugnis des mitgebrachten Teils benötigt. Auch die Eingravur der Namens der ersten türkischen Arbeiter und des Firmennamens ist denkbar
Die Rallyeteilnehmer und Firmen haben bezüglich des Objekts alle künstlerischen Freiheiten. Nach der Ankunft der Rallyeteilnehmer in Istanbul werden die Teile persönlich dem Künstler übergeben. Er wird dann gemeinsam mit anderen Künstlern sein Werk beginnen und noch vor der der Weiterfahrt fertig gestellt haben.

Wir glauben, dass diese Aufgabe sehr viel beachtet werden und auch sehr nachhaltig sein wird. Außerdem ist jeder Rallyeteilnehmer (und eine von ihm ausgewählte Firma) an einem einmaligen Kunstobjekt beteiligt!

 

Ihr seht wir müssen noch einiges besorgen vor der Rallye. Es wäre ganz toll wenn ihr uns dabei unterstützen könntet, also wenn ihr einen Wimpel für uns habt oder etwas für das Denkmal beschaffen könnt, wären wir euch sehr dankbar.

 


Hinterlasse eine Antwort